Bei Parcours bestimmt Du die Richtung. Egal, ob du ein Hindernis durch klettern, schwingen, balancieren, springen, rollen oder anders überwindest, der Weg ist das Ziel. Dabei ist Parkour kein Wettkampfsport! Denn hier bist Du Dein härtester Gegner. Erprobe Dich an immer neuen und höheren Hindernissen - es sind keine Grenzen gesetzt. Folge unseren Schritten und kreiere eigene Hinderniswelten.

Es macht einfach Spaß – für Jugendliche und Junggebliebene ein super

„Rundumtraining“ – kommt doch einfach mal vorbei, in die Sporthalle OBS Bomlitz.

Bild1Bild2

Die Abteilung Parcours der Taekwondo Sparte nutzen ganzjährig die große Sporthalle OBS mit ihren vielfältigen Sportgeräten.

Die Abteilung Selbstverteidigung der Taekwondo Sparte trainieren ganzjährig in der Sporthalle OBS, teilweise mit der Gruppe der Teakwondo – Traditionell /  Senioren zusammen.

Selbstverteidigung (Hosinsul) im Taekwondo

Die häufigste Motivation mit dem Kampfsport zu beginnen ist es, sich im Angriffsfall verteidigen zu können. In diesem Teilbereich des Taekwondo werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie ein Angriff mit und ohne Waffen abgewehrt werden kann. Selbstverteidigung stärkt das Selbstbewusstsein. Dabei gilt, dass schon ein selbstsicheres Auftreten solche Angriffe verhindern kann. Denn die Täter suchen häufig Opfer und keine Gegner. Gleichzeitig beinhaltet die Selbstverteidigung auch die Deeskalation und das Erkennen von Konfliktsituationen, sowie das Lösen aus Angriffen mit anschließender Flucht. Die eigene „Schrecksekunde“ soll möglichst schnell überwunden werden, damit man sich sofort und erfolgreich gegen den Angreifer wehren kann. Zeitlich begrenzte Kurse können einen Einblick in die Selbstverteidigung geben, jedoch prägt sich nur dauerhaft ein, was regelmäßig wiederholt wird. Dazu bietet Selbstverteidigung im Rahmen des Taekwondo Training die Möglichkeit, da diese auch in der entsprechenden Prüfungsordnung enthalten ist und mittlerweile eine hohe Bedeutung im Taekwondo hat.

Wir bieten die Möglichkeit, neben dem traditionellen TaeKwonDo Schwerpunkte im Bereich Vollkontakt (Kampf), und/oder Poomsae (Formenlauf) zu setzen. In den speziellen Trainingsbausteinen wird individuell für künftige Wettkämpfe trainiert.

TaeKwonDo fördert neben der allgemeinen Fitness, Koordination und Konzentration vor allem auch soziale Kompetenzen. Wer dabei auf den nötigen Spaß nicht verzichten will, ist bei uns genau richtig. Taekwondo ist auch ein Sport für Erwachsene, unabhängig vom Alter. Sie werden schrittweise (gürtelweise) an ein höheres Niveau herangeführt und gezielt für die Gürtelprüfungen und sofern gewünscht, auch für unterschiedliche Tuniere vorbereitet. Trainiert wird in der Sporthalle OBS B.52.1 und im Gymnastikraum B.52.2.